Preisverleihung zur Regionalrunde Bonn der 56. deutschlandweiten Mathematik-Olympiade 2016/17

mologo-coAlbert Einstein sagte einmal: „Mach dir keine Sorgen wegen deiner Schwierigkeiten mit der Mathematik. Ich kann dir versichern, dass meine noch größer sind.“

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Regionalrunde Bonn haben zum Glück nicht solche Probleme mit der Mathematik. Über 1.000 Schülerinnen und Schüler haben an der diesjährigen Schulrunde teilgenommen. Trainiert wurde in vielen AGs und bei den drei Bonner Mathe-Wochenenden, die jährlich von Lehrerinnen und Lehrern sowie Eltern ehrenamtlich durchgeführt werden. 295 Schülerinnen und Schüler der Stufen 5 bis Q2 aus 22 weiterführenden Schulen in Bonn konnten sich für die Regionalrunde qualifizieren. Hierzu gratuliere ich sehr herzlich! Mir wurde gesagt, dass neben dem Spaß an der Mathematik aber auch neue Kontakte und Freundschaften im Vordergrund stehen. Auf den Wettbewerben herrsche immer eine ganz besondere Atmosphäre an Kreativität, Lernfreunde und Fröhlichkeit – toll!

50 Lehrerinnen und Lehrer haben am 10. November mit Unterstützung von Oberstufenschülerinnen und –Schülern sowie Studierenden der Bonner Universität ca. 5.000 Aufgabenlösungen der Regionalrunde, die erneut in den Räumen der Deutschen Telekom stattgefunden hat, korrigiert. Für dieses große ehrenamtliche Engagement gebührt allen Beteiligten mein großer Dank.

Bonn ist Bundes- und Wissenschaftsstadt mit zahlreichen Forschungsstätten. Die Mathematik hat einen hohen Stellenwert in unserer Stadt. Dazu tragen das Mathematische Institut der Universität Bonn, das auch international einen hervorragenden Ruf genießt, sowie das renommierte Bonner Max-Planck-Institut für Mathematik bei.
Mit dem Arithmeum verfügt die Stadt zudem über ein einmaliges mathematisches Museum, das Wissenschaft und Kunst in spannender Weise miteinander verbindet. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft fördert seit 2007 in Bonn das bundesweit einzige Exzellenzcluster Mathematik, das „Hausdorff Center of Mathematics“.

Die Nachwuchsförderung im Bereich der Mathematik spielt eine sehr große Rolle. Unsere Wissensgesellschaft braucht kluge Köpfe. Daher richte ich an dieser Stelle meinen großen Dank an die Bonner Schulen und insbesondere an die Lehrerinnen und Lehrern. Durch Ihr besonderes Engagement tragen Sie dazu bei, dass das Interesse der Schülerinnen und Schüler an der Mathematik geweckt und gefördert wird. Mit Freude habe ich vernommen, dass 2020 die Bundesrunde der Mathematik-Olympiade in Bonn stattfinden wird. Ich hoffe, dass sich viele Bonner Schülerinnen und Schüler dafür qualifizieren werden!

Heute Abend werden 65 erste bis dritte Preise sowie 85 Anerkennungen verliehen. Die Bestplatzierten dürfen im kommenden Jahr an der nächsten Auswahlrunde, der Landesrunde, am 25. Februar in Steinhagen teilnehmen. Hierfür wünsche ich jetzt schon viel Glück!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.