Fussball gegen Gewalt: 7. Internationales U13-Benefizturnier zu Gunsten der Hannah-Stiftung

374475_551404771565707_767351588_nDer Verein „Fussball gegen Gewalt“ veranstaltet an diesem Wochenende sein 7. Benefizturnier zugunsten der Hannah-Stiftung. Die Teilnehmer sind Teams aus ganz Europa. In diesem Jahr nehmen Jugendliche vom 1. FC Köln, 1. FC Spich, 1. FSV Mainz 05, AC Omonia Nikosia (Zypern), Bonner SC, CfB Ford-Niehl, FC Basel 1893 (Schweiz), FC Hennef 05, FC Honka Espoo (Finnland), FC Viktoria Pilsen (Tschechien), Hannover 96, IF Brommapojkarna (Schweden), Odense BK (Dänemark), SC Fortuna Bonn, SK Rapid Wien (Österreich) und dem VfL Bochum 1848 am Wettbewerb teil. Der Erlös des Turniers geht an die Hannah-Stiftung.
Die Jugendlichen werden auf diese Weis nicht nur sportlich trainiert, sie stärken ebenfalls ihr Bewusstsein für gesellschaftliche Aspekte, in diesem Fall gegen Gewalt, insbesondere gegen sexuelle Gewalt. Ich danke den Organisatoren und den Trainern sehr dafür.

Der Hintergrund: Die 14-jährige Hannah wird im Jahr 2007 unweit von ihrem Elternhaus in Oberdollendorf von einer 25- jährigen männlichen Person mit einem Messer feige überwältigt, gefesselt und geknebelt, über Stunden festgehalten, vergewaltigt und kurz nach Mitternacht brutal durch Messerstiche ermordet.
Der Vater der ermordeten 14-jährigen gründet 2008 die Hannah-Stiftung, deren Ziele die Förderung von Prävention und Unterstützung von Opfern sexueller Gewalt sind.
Genau zwei Jahre nach Hannahs Tod findet in Bonn eine Fahrradrundfahrt statt, mit der an Hannah gedacht und Aufmerksamkeit für die Stiftung erreicht werden soll. Neben vielen weiteren Teilnehmern sind auch die U13-Junioren-Fußballer der JSG Beuel mit Ihren Trainern Malte Gaumert und Daniel Nöllgen dabei. Auf dieser Radtour entstand bei Daniel Nöllgen die Idee mit einem U13-Benefizturnier zu Gunsten der Hannah-Stiftung zu helfen. Der komplette Reinerlös des Turniers soll der Hannah-Stiftung zugute kommen. Innerhalb der folgenden drei Wochen wird kurzfristig ein Turnier mit Nachwuchsmannschaften von Bundesligisten organisiert. Das erste U13-Benefizturnier zu Gunsten der Hannah-Stiftung findet 2009 statt. In der Studentenkneipe „Zum langen Heinrich“ in Remagen findet 2012 die Gründungsversammlung des Vereins „Fußball gegen Gewalt e.V.“ statt. Der Verein hat 16 Gründungsmitglieder und findet in Daniel Nöllgen (1. Vorsitzender), André Gehrke (2. Vorsitzender) und Patrick Zielezny (Kassenwart) den ersten geschäftsführenden Vorstand. Ziel des Vereins ist es weitere Projekte gegen Gewalt auf die Beine zu stellen.

Diese Projekte wollen wir in Bonn weiter unterstützen und fördern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.