Schlagwort-Archive: Gesundheit

CIO-Krebs-Informationstag

Krebs ist in Deutschland nach Herz-Kreislauf-Erkrankungen die zweithäufigste Todesursache. Dennoch muss nicht jede Krebserkrankung tödlich verlaufen. Eine rechtzeitig begonnene Therapie kann helfen. Das im Jahr 2007 gegründete „Centrum für Integrierte Onkologie (kurz: CIO)“ arbeitet an der Verbesserung der Patientenversorgung und beteiligt sich an der universitären Forschung auf dem Gebiet der Früherkennung und Therapiemöglichkeiten.

Für Patienten und deren Angehörige ist Krebs eine niederschmetternde Diagnose. Betroffene, die im Internet Rat und Informationen suchen, stehen oftmals einer unübersichtlichen und in der Qualität stark schwankenden Masse an Informationen gegenüber. Aus diesem Grund will das CIO nicht nur Grundlagenforschung betreiben, sondern erarbeitet neue Behandlungsstrategien, berät Selbsthilfegruppen und informiert die Öffentlichkeit, um für das Thema „Krebsfrüherkennung“ zu sensibilisieren.

Bereits zum dritten Mal findet der CIO-Krebs-Informationstag in Bonn statt. Im Laufe der Jahre hat sich die Veranstaltung zu einer Informationsbörse entwickelt, die immer größeres Interesse in Bonn und der Region weckt. In diesem Jahr lautet das Motto: „Der Patient bzw. die Patientin im Mittelpunkt der interdisziplinären Versorgung.“ Neue, fachübergreifende Ansätze, Methoden und Therapien zum Wohl des Betroffenen können durch die Vielzahl an verschiedenen Akteuren der Medizinbranche gefunden werden.

Gerade Bonn zeichnet sich als bedeutender Gesundheitsstandort mit einer erstklassigen medizinischen Versorgungsstruktur aus. Nicht nur die Deutsche Krebshilfe hat ihren Sitz in Bonn. Charakteristisch für Bonn ist die Vielzahl an renommierten Wissenschaftseinrichtungen sowie bedeutenden Behörden, Stiftungen und Verbänden des Gesundheitswesens. Hierzu trägt auch das Centrum für Integrierte Onkologie bei. Im bundesweiten Vergleich kann Bonn eine überdurchschnittliche Ausstattung an medizinischen und gesundheitsorientierten Einrichtungen sowie Forschungsanlagen für sich verbuchen.
Daher bewirbt sich die Bundesregierung mit der Stadt Bonn auch um den Sitz der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA). Bonn genießt als Gesundheitsstandort weltweit einen hervorragenden Ruf und hat als deutsche Stadt der Vereinten Nationen die internationale Infrastruktur, die die EMA benötigt.

Eine gute medizinische Versorgung ist in unserer Stadt gesichert und das ist auch wichtig. Noch besser ist gute Prävention. Angesichts des demographischen Wandels ist es umso wichtiger, sich fit zu halten. Zu einer gesunden Lebensführung gehört neben ausgewogener Ernährung und regelmäßiger Bewegung auch die Teilnahme an Vorsorgemaßnahmen. Dafür werben Professor Dr. Schmidt-Wolf sowie seine zahlreichen Kolleginnen und Kollegen beim CIO-Krebs-Informationstags ein. Sie wollen auf das weitreichende Präventions- und Therapieangebot hinweisen. An dieser Stelle möchte ich allen Akteuren und Verantwortlichen herzlich danken. Sie tragen dazu bei, dass Gesundheitsvorsorge in Bonn groß geschrieben wird. Aufgrund des wiederholt großen Erfolgs des CIO-Krebs-Informationstags wird auch im nächsten Jahr wieder einen Patiententag organisiert!

KiTa Godeszwerge – Sommerfest mit Zertifizierungsfeier „KiTa Vital“

kita-vitalEs ist ein sehr schöner Termin, bei einem Sommerfest in einer Kindertagesstätte dabei zu sein und die Grüße der Stadt Bonn überbringen zu können!

In Bonn gibt es eine Vielzahl von Kindertagesstätten, Kindergärten und Tagespflegestellen. Diese werden gebraucht, da der Bedarf an Kinderbetreuung stetig wächst und leider nicht alle Kinder in dem Umfang betreut werden können, wie die Eltern sich dies oftmals wünschen. Hinzu kommt der seit August 2013 geltende Rechtsanspruch auf einen Platz in einer Tageseinrichtung oder in der Kindertagespflege für Kinder ab Vollendung des ersten Lebensjahres. Die KiTa Godeszwerge bietet Plätze in zwei Gruppen für zwei- bis sechsjährige und einer Gruppe für unter dreijährige Kinder. Damit trägt sie zur deutlichen Entspannung der Bedarfssituation im Versorgungsbereich für U3 und Ü3 Kinder bei.

Heute erhält die KiTa Godeszwerge das Zertifikat „KITA vital“. Dies ist zum einen eine tolle Auszeichnung, die Sie sich im vergangenen Jahr erarbeitet haben. Es ist jedoch zugleich auch Ansporn, an den bereits umgesetzten Standards festzuhalten. Als Bürgermeisterin der Stadt Bonn freue ich mich sehr, dass mit dem Fröbel Kindergarten Godeszwerge nun die erste Bonner Einrichtung zertifiziert wird. Gesundheitsförderung ist ein wichtiger Aspekt, daher gilt mein ausdrücklicher Dank dem Team rund um Frau Busch und allen beteiligten Personen, die sich im Rahmen von „KITA vital“ engagieren, für ihren Einsatz. Dieser führt zu einer Qualitätssteigerung sowohl für die Kinder als auch für die Erwachsenen. Das gemeinschaftliche Engagement und damit die gemeinschaftliche Erreichung dieser Ziele sind nicht zu unterschätzen.