Schlagwort-Archive: Kommunal

Grüne Lord Mayor aus Oxford traf Grüne Bürgermeisterin

Am Freitag, den 3.6. traf eine Gruppe von Grünen PolitikerInnen aus der Partnerstadt Oxford mit der Grünen Bezirksfraktion Bonn im Alten Rathaus zusammen. Die Oxforder Delegation wurde angeführt von der Grünen Lord Mayor Elise Benjamin, die Bonner Gruppe von Bürgermeisterin Angelica M. Kappel. Eingeladen und initiiert hatten das Zusammentreffen die Grünen Fraktionsvorsitzenden David Williams (Oxford) und Paul G. Pohlmann (Bezirksvertretung Bonn).

Herr Caspary von den Stadtwerken Bonn trug den Gästen die aktuellen Aktivitäten der Stadtwerke Bonn im Bereich erneuerbarer Energien vor. In diesem Bereich lag ein Interessenschwerpunkt der britischen Gäste. Über die aktuelle Debatte in den Bonner Ratsgremien über einen Masterplan Klimaschutz wollen sie auf dem Laufenden gehalten werden.

Ein weiteres Thema war das international relevante Konzept einer Fairtradetown (Stadt des fairen Handels), an dem derzeit ebenfalls in Bonn gearbeitet wird, und die Rolle von und Zusammenarbeit mit UN- und Wissenschaftseinrichtungen in Bonn.

Winzerfest in Königswinter

Am ersten Wochenende im Oktober findet in Königswinter das traditionelle Winzerfest statt.
In diesem Jahr durfte ich auf Einladung des Bürgermeisters von Königswinter, Peter Wirtz, beim Eröffnungsabend dabei sein. Auf dem strohgedeckten Marktplatz war viel Betrieb durch teils internationale Gäste und auf dem Empfang des Bürgermeisters traf sich die Prominenz der Stadt und der Region. Ein beeindruckender Weingott Bacchus mit Gefolge begrüsste die Weinfreunde mit einem Gedicht (“In Königswinter am wunderschönen Rhein wird getrunken unser köstlicher Wein … ” ). Ein weiteres Highlight war die Ordensverleihung des Ordens “wider den quälenden Durst”!
Der Wein der Region ist wirklich empfehlenswert. Und wenn man das Kratzen im Hals bekommt, wie es mir passierte, macht Bürgermeister Wirtz auch eigenhändig einen Glühwein!

Neujahrsempfang der Stadtältesten

Im Oxford-Club an der Adenauerallee fand am Sonntagmorgen der schon traditionelle (da zum zweitenmal abgehaltene) Neujahrsempfang der Stadtältesten statt. Stadtälteste, was ist das? Die Hundertjährigen? Nein, so alt dann doch nicht! Eine KommunalpolitikerIn, die mindestens 15 Jahre Mitglied des Stadtrates war, wird nach dem Ausscheiden aus dem Amt zur “Stadtältesten” ernannt. Mit diesem Titel will die Stadt Bonn die Verdienste der langjährig ehrenamtlich tätigen KommunalpolitikerInnen würdigen. Ein Ehrentitel, denn damit verbunden sind keine weiteren Vergünstigungen – der freie Eintritt in die Bonner Bäder ausgenommen. Schliesslich ist Bewegung im Alter ein Lebenselixier.

In der Grünen Ratsfraktion gibt es zu den Stadtältesten Kuriositäten. Da ist zunächst Karl Uckermann, der den Titel schlichtweg verweigerte. Und noch kurioser Rolf Beu, der bei der Kommunalwahl 1999 nicht mehr für den Rat kandidierte und daher wegen 15jähriger Ratstätigkeit (seit 1984) zum Stadtältesten ernannt wurde. Bei der Kommunalahl 2004 zog er aber wieder in den Rat ein und ist seither wieder Stadtverordneter. Ein amtierender Stadtältester, das ist einzigartig! Im Übrigen hat der Titel nichts mit dem Lebensalter zu tun. Wer mit 20 Jahren in den Rat einzieht, kann mit Mitte dreissig Stadtältester sein, insofern er 2mal wiedergewählt wird.

Die Stadtältesten, die ich Sonntag kennenlernen durfte, waren in der Tat deutlich in der zweiten Lebenshälfte, mit einer Ausnahme männlich – und sehr charmant! Ihre aktive Zeit als Kommunalpolitiker habe ich selbst nicht mehr erlebt, aber einige Namen sind in unserer Stadt so allgegenwärtig, dass sie mir schon begegnet waren: Endemann, Bachmann, Eckoldt, Merk und natürlich Daniels.

Auf dem Neujahrempfang tauchte “unerwartet” auch der amtierende Prinz Amir I. auf – leider ohne Bonna Uta, die krank zu Bett lag. Auf dem Foto sieht man hinter den Karnevalisten Alt-OB Hans Daniels.