Schlagwort-Archive: Konferenz

GeoSOMMER 2016: 36. EARSel Symposium

bonnMUNDIALIS_GeoSOMMER_AuftaktDer GeoSommer ist eine Veranstaltungsreihe der Geoinitiative Bonn/Rhein-Sieg/Ahrweiler und der Stadt Bonn. Ziel der Veranstaltungsreihe ist es, Bonn als vielseitigen Standort einer agilen und zukunftsträchigen Branche zu präsentieren: Das Programm des GeoSOMMER 2016 umfasst insgesamt 26 Veranstaltungen – davon zwei internationalen Konferenzen.

Die Region Bonn gilt seit Jahren als einer der internationalen Hotspots der Geoinformationsbranche. Renommierte Wissenschaftseinrichtungen, eine innovative Verwaltung und ein breit angelegtes, agiles Unternehmensnetzwerk bilden dabei schon seit Jahren die Säulen eines besonderen Standort-Faktors: der Geo-Kompetenz der geobusiness region bonn. In diesem Jahr ist Bonn Gastgeber von gleich zwei bedeutenden Geo-IT-Veranstaltungen: Mit dem internationalen Symposium der wissenschaftlichen Fernerkundungscommunity EARSeL und der FOSS4G als weltweit wichtigster Konferenz der Free- und Open-Source-Geospatial-Software werden in diesem Jahr rund 1.600 Geo-IT-Experten in Bonn erwartet. Die Wirtschaftsförderung Bonn hat gemeinsam mit der IHK Bonn – sowie unterstützt durch die Unternehmen infas 360 GmbH und Hexagon Safety & Infrastructure – beide Veranstaltungen zum Anlass genommen, den Sommer auszurufen – den GeoSOMMER 2016.

Das 36. EARSeLSymposium vom 20.-24. Juni 2016 und die FOSS4G vom 24. bis 26.8.2016 werden zusammen rund 1.500 Geo-IT-Experten aus aller Welt nach Bonn bringen. Die EARSeL gilt als bedeutende Plattform für Anwendungen und technologische Entwicklungen aus der Fernerkundung. Die FOSS4G ist die internationale Konferenz der Open-Source-GIS-Community, die auch wegen der hohen Strahlkraft der Bundesstadt in diesem Jahr nach Bonn geholt werden konnte.

Heute werden die Teilnehmer der EARSeL nach guter Tradition im Alten Rathaus der Stadt Bonn begrüsst.

I am glad to see that the organizers of the 36th EARSel Symposium have accepted the joint invitation of the City of Bonn and the University of Bonn. And I am convinced that the participants will be rewarded here in our city with manifold benefits in terms of networks and links.
Geosciences, earth observation and spatial analysis research find unique synergies here. Many of you will be aware of our global key players in earth observation science, amongst them:

  • the German Aerospace Centre
  • Bonn University’s Centre for Remote Sensing and
  • UN-SPIDER, a programme of the United Nations Office for Outer Space Affairs using geodata to prevent and manage disasters

The geobusiness region Bonn and our international science region feature these and other relevant institutions. Bonn ranks 12th among the European ICT hubs, as a report of the EU Commission has found. Our city places a focus on geospatial research, industry and application in the center of Europe.
With the internationally rewarded Geosummer campaign, the geobusiness region of Bonn is raising awareness for the region’s excellence in the scientific and economic development of new information technologies.

Apart from that, our international location places a special emphasis on sustainability.
This year, we are celebrating 20 Years of UN Bonn. We have successfully shaped a new profile and have become Germany’s United Nations city and a hub for sustainability. Our UN Campus constitutes the center of a true “powerhouse” of sustainability! In fact, the global campaign on the Sustainable Development Goals has just decided to join our UN family and will reach out to the world from Bonn.

Bonn is the place to cope with major challenges around the globe and Bonn is the place to bring sustainable visions to life. The leading scientists in geosciences will be able to provide valuable solutions in these fields. This work is absolutely instrumental for a safe, resilient and sustainable future.

Bürgermeisterin Angelica Maria Kappel reist zur Klimakonferenz nach Warschau

KlimawandelIn Warschau verhandeln vom 11- 22. November Experten aus Industriestaaten, Schwellenländern und vom Klimawandel direkt betroffenen Nationen in Warschau über die Eckpunkte eines neuen weltweiten Vertrags zum Klimaschutz. Er soll bis 2015 ausgehandelt werden.

Bürgermeisterin Angelica Maria Kappel: „Die Zeit drängt, wenn wird der Anstieg der Durchschnittstemperatur auf ein beherrschbares Maß von zwei Grad begrenzt werden soll. Mit einer gelungenen Energiewende kann Deutschland weltweit eine Vorreiterrolle in der Klimaschutzpolitik spielen. Wir warten daher dringend auf ein Ergebnis der Koalitionsverhandlungen in Berlin und eine eindeutige Positionierung der neuen Bundesregierung zum Klimaschutzgesetz.“

Eine einschneidende Rolle für das Klima spielt auch der Verkehr. Er trägt mit ungefähr einem Sechstel der weltweiten Emissionen zur globalen Erwärmung bei.

Bürgermeisterin Angelica Maria Kappel: „Ich werde in Warschau die Stadt Bonn auf dem Weg zur Ökomobilität vorstellen. Die Alternativen zum Auto in den Städten sind ein attraktiver öffentlicher Nahverkehr und eine komfortable Rad- und Fußgängerinfrastruktur. Mit der Umsetzung des Strategiekonzeptes Fahrradhauptstadt 2020 sind wir hier in Bonn auf einem auch für andere Städte vorbildlichen Weg. Für den unvermeidbaren Autoverkehr brauchen wir klimaneutrale, schadstofffreie und lärmarme Fahrzeuge. Ich fahre selbst seit mehreren Jahren ein Hybrid-Fahrzeug und bin davon begeistert!“

Ein integriertes, intelligentes Verkehrssystem bildet eine optimale Ergänzung für umweltfreundliche Mobilität. Eine umfassende Strategie für Elektromobilität, die neben Elektroautos auch den Einsatz von Pedelecs, E-Bikes, Elektro-Roller und Hybridbusse vorantreibt, sind eine weitere wichtige Komponente nachhaltiger Verkehrspolitik, die den „Modal Split“ zugunsten umweltfreundlicher Verkehre erhöht.

Das Veranstalterland der diesjährigen Klimakonferenz, Polen, hat eine besondere Bedeutung in Europa.

Bürgermeisterin Angelica Maria Kappel: „Polen verfügt über die steilste Entwicklungskurve aller osteuropäischen EU-Staaten. Die Geschwindigkeit der Modernisierungen lässt oft zu wenig Raum für die Nachhaltigkeit. Ich freue mich darüber, dass die UN-Vertragsstaatenkonferenz zum Klima 2013 in Polen stattfindet und dass das Städtenetzwerk ICLEI am Rande der COP einen Bürgermeistergipfel organisiert. Dadurch werden die Kräfte in Polen gestärkt, die sich für Umwelt und Nachhaltigkeit einsetzen. Ich werde mich am Rande der Konferenz auch mit einem Vertreter der polnischen Grünen treffen.“

Empfang der Delegierten der BIMUN/SINUB-Konferenz

BIMUN steht für “Bonn International Model United Nations” – Bonner Simulationskonferenz der Vereinten Nationen. MUNs sollen die Arbeit der Vereinten Nationen unterstützen und finden auf der ganzen Welt statt. Sie dienen vor allem der Nachwuchsförderung und sollen jungen Menschen die Ideale der Vereinten Nationen näher bringen.

Eine Besonderheit der BIMUN/SINUB-Konferenz ist die traditionelle Simulation eines Gremiums der Europäischen Union. Die Konferenz ist zweisprachig, d.h. mindestens ein Gremium tagt in französischer Sprache.
Die BIMUN 2009 fand vom 30.11.09 bis zum 4.12.09 unter dem Motto Green Solutions – Inspiring Global Governance statt. Der Begriff Green Conference steht für den Anspruch, die durch den Konferenzbetrieb verursachten Umweltauswirkungen möglichst gering zu halten.

Am Abend des 30.12.2009 hatte ich Gelegenheit, 170 Studierende aus mehr als 50 Nationen zu einem Dinner im Alten Rathaus zu empfangen. Ich habe in meiner Begrüssungsrede die Idee der Green Conference aufgegriffen und auf die Wichtigkeit der ökologischen Aspekte hingewiesen. Tatsächlich waren alle deutschen Delegierten mit dem Zug angereist. Interkontinental war das nicht möglich, dafür wurde diese Flüge durch Ausgleichsmaßnahmen kompensiert. Das Gespräch mit den Studierenden war so interessant, dass ich mich gerne einladen liess, die Closing Session der Konferenz zu besuchen. Dabei konnte ich mich vor Ort von den Ergebnissen der Konferenz überzeugen lassen. Die Stimmung war gut, der Genius des Ortes im Alten Wasserwerk beflügelte alle Anwesenden. Ich erlebte eine Sitzung der UN mit allen vorkommenden Rollen!